„Power-to-X: Sektorkopplung ein Allheilmittel?“ - Thema des 4. Rogowski-Themenabends

15.11.2018

Am 15.11.2019 fand zum 4. Mal der Rogowski-Abend des IFHT statt. Wieder wurde ein aktuelles Thema aus der Energiewirtschaft aufgegriffen.

 

„Power-to-X: Sektorkopplung ein Allheilmittel?“

Hintergrund des Themas sind die Ziele des Pariser Klimaabkommens. Zur Erreichung dieser Ziele ist eine weitestgehend CO2-Neutrale Deckung des gesamten Energieverbrauchs notwendig. Hier stellt sich angesichts des steigenden Anteils Erneuerbarer Energien im Stromsektor die Frage, ob und wie erneuerbare elektrische Energie durch Umwandlung in andere Energieformen auch in anderen Sektoren zur Verringerung des CO2-Ausstoßes beitragen kann. Mit dieser Fragestellung griff der 4. Rogowski-Themenabend einen Kernaspekt zur Gestaltung der Energiewende auf. Moderiert von Prof. Dr.-Ing. Albert Moser diskutierten über 150 Gäste diese Fragestellung mit vier Experten der Energiewirtschaft.

Als Diskussionsteilnehmer nahmen teil:

  • Dr. Klaus Kleinekorte (Amprion GmbH - Technischer Geschäftsführer),
  • Dr. Tobias Brosze (Stadtwerke Mainz - stellv. Vorstandsvorsitzender),
  • Prof. Marc Oliver Bettzüge (EWI Köln - Institutsleiter) und
  • Barbie Kornelia Haller (Bundesnetzagentur - Vorsitzende BK 7 „Regulierung Gasnetze“).

Insgesamt waren sich die Referenten darüber einig, dass der Einsatz elektrischer Energie auch in anderen Sektoren langfristig zum Gelingen der Energiewende notwendig sei, insbesondere um ein Überangebot erneuerbaren Stroms volkswirtschaftlich nutzbar zu machen. Welche Konzepte und Technologien aber die „richtigen“ sind, um elektrische Energie auch in anderen Sektoren effizient einsetzen zu können und bei welchen Energieträgern sich eine Umwandlung aus Strom überhaupt lohnt, darüber gab es unterschiedliche Meinungen.

Nach der Veranstaltung nutzten Gäste und Experten das Angebot, sich beim Get-Together zu erfrischen und die lebhafte Diskussion im lockeren Rahmen fortzuführen.

Wir danken allen Beteiligten für die gelungene Veranstaltung und freuen uns auf den nächsten Themenabend!