Stabilität in Übertragungsnetzen

Kontakt

Bild von Carola Cieslak

Name

Carola Cieslak

Teamleiterin Stabilität in Übertragungsnetzen

Telefon

work
+49 241 80 93046

E-Mail

E-Mail
  Beispielhafte Abbildungen zu Stabilitätsbetrachtungen in Übertragungsnetzen Urheberrecht: IFHT

Der mit der Energiewende einhergehende zunehmende Anteil aktiver Netzkomponenten kann aufgrund der veränderten Systemdynamik szenarienspezifisch zu verringerten Stabilitätsreserven und in Folge zu kritischen Systemzuständen im Hinblick auf die Systemstabilität führen.

Das Team Stabilität in Übertragungsnetzen entwickelt Methoden und Modelle, um kritische Netzzustände und Fehlerszenarien zu identifizieren und im Hinblick auf die Systemstabilität zu bewerten. Zu diesem Zweck werden zum einen Simulationstools entwickelt (z.B. MatPAT zur Durchführung von Zeitbereichssimulationen), aber auch kommerzielle Tools angewandt. Gleichzeitig werden bestehende Methoden und Modelle optimiert, um ausgedehnte Übertragungssysteme hinsichtlich der Polradwinkel-, Frequenz- und Spannungsstabilität, sowie der harmonischen Stabilität zu analysieren und zu bewerten.

Zentrale Forschungsthemen:

  • Modellierung und Simulation aktiver Verteilungsnetze mit hohen Durchdringungsgraden EE für Stabilitätsuntersuchungen im Übertragungsnetz
  • Entwicklung von Simulations- und Analysewerkzeugen zur Abbildung von Netzauftrennungen sowie zur Untersuchung der Frequenzstabilität der resultierenden Teilnetze
  • Identifikation dynamischer Blindleistungsreserven und Parametrierung lokaler Regelungsautomatiken zur Sicherung der Spannungsstabilität
  • Untersuchung des Einflusses aktiver Netzkomponenten auf die harmonische Stabilität
  • Gesamtsystemische Auslegung von HGÜ-Systemen und Entwicklung von Regelungskonzepten zur Bereitstellung von Systemdienstleistungen in vermaschten AC-Netzen

Abschlussarbeiten des Teams STG