Untersuchungen zum Durchschlagverhalten von syntaktischem Schaum unter Gleichspannungsbelastung bei Tieftemperatur

Schwerpunkte: Materialverarbeitung, Durchführung von Experimenten und Bewertung der Ergebnisse

Elektrische Isoliersysteme supraleitender Hochspannungskabel basieren auf Flüssigstickstoff (LN2). Problematisch ist jedoch, dass die Isolierung erst durch Befüllung des Kabels nach der Verlegung mit LN2 komplettiert wird. Daher wird nach festen und somit vorab prüfbaren Isolierungen geforscht.

Als festes Isoliersystem soll ein syntaktischer Schaum, bestehend aus einer Polymermatrix gefüllt mit Mikrohohlkugeln, zum Einsatz kommen. Dieser Schaum hat unter anderem die Vorteile, dass der durch Abkühlung hervorgerufene Volumenschwund deutlich minimiert wird, eine Vor-Ort-Prüfung nicht mehr erforderlich ist und Materialkosten durch die günstigeren Mikrohohlkugeln eingespart werden können.

Im Rahmen dieser Arbeit soll ein syntaktischer Schaum auf seine DC-Spannungsfestigkeit bei Tieftemperaturuntersucht werden und mit seiner Spannungsfestigkeit bei Rautemperatur verglichen werden, um den Einfluss der Temperatur zu ermitteln.

Stefan Seibel, M.Sc.
R 405, Telefon: +49 241 80 94920
seibel@ifht.rwth-aachen.de