Experimentelle Untersuchung von Einflussfaktoren in einem Verfahren zur Zustandsbewertung von gasisolierten Schaltanlagen

Schwerpunkte: Hochspannungsexperimente, Analyse und Bewertung von experimentellen Messergebnissen, theoretische Analyse, Messmittel

Während eines Ausschaltvorgangs in SF6-Leistungsschaltern oder gasisolierten Schaltanlagen (GIS) führt der Schaltlichtbogen zu einem Abbrand der Kontakte und somit zu einer Reduktion der maximal möglichen Anzahl an Kurzschlussstromunterbrechungen. Im Hinblick auf zukünftige Instandhaltungsplanungen der Netzbetreiber soll im Rahmen dieser Arbeit eine neuartige Timing-Messmethode zur Zustandsbewertung von gasisolierten Schaltanlagen experimentell untersucht werden. Die Arbeit umfasst dabei insbesondere experimentelle Versuchsreihen mit verschiedenen Messmitteln sowie eine systematische Analyse der gewonnenen Messergebnisse hinsichtlich innerer und äußerer Einflussfaktoren auf das Messverfahren.

Dipl.-Ing. Michael Weuffel
Telefon: +49 241 80 94944
E-Mail: weuffel@ifht.rwth-aachen.de

Mehr Informationen:

Betriebsmittel-Diagnostik

Voraussetzung für einen zuverlässigen und sicheren Betrieb von Energieübertragungs- und -verteilungsnetzen sind belastbare Aussagen über den Zustand der Komponenten in der Netzinfrastruktur, wie z.B. der Transformatoren oder der Leistungsschalter. Dies gilt nicht nur für den Zustand neuer Geräte sondern insbesondere für Komponenten, die bereits durch jahrzehntelangen Betrieb einen individuellen Alterungsprozess durchlaufen haben. Eine wichtige Frage betrifft hier z.B. die noch zu erwartende Restlebensdauer der Komponenten.

Den Netz- und Anlagenbetreibern müssen daher geeignete Werkzeuge und Verfahren zur Verfügung stehen, mit deren Hilfe eine verlässliche Zustandsanalyse möglich ist. Auf Basis der langjährigen Erfahrung am IFHT und neuartiger Methoden werden hierzu intelligente Tools entwickelt, die eine zuverlässige Diagnostik erlauben. Dies beinhaltet sowohl die Entwicklung entsprechender Messtechnik als auch Design und Umsetzung der dazugehörigen Software.

Allgemeine Informationen

Die von uns angebotenen Arbeiten haben alle einen engen Bezug zu aktuell laufenden Forschungsprojekten die in Kooperation mit der Industrie und/oder der öffentlichen Hand (z.B. EU, Bund, Land) durchgeführt werden. Daher sind die hier veröffentlichten Themenbeschreibungen als Beispiele zu verstehen, die eine mögliche, grobe Richtung vorgeben. Es gilt grundsätzlich:

  • wenn euch ein Themengebiet allgemein anspricht, ihr aber keine Arbeit aufgelistet findet die euch gefällt,
  • wenn ihr eigene Ideen und Vorschläge für ein entsprechendes Thema habt oder
  • wenn ihr zusätzlich gerne eure speziellen Fähigkeiten gezielt in eure Abschlussarbeit einbringen möchtet

versuchen wir gerne, genau dies nach euren Vorstellungen zu realisieren. Sprecht hierzu bitte einfach den zum Themengebiet oder zur Aufgabenbeschreibung passenden Assistenten an.

Gerne zeigen wir euch bei Gelegenheit auch Labore, Versuchsaufbauten oder das Testzentrum direkt vor Ort.