Optimierung eines Prüfstands zur Vermessung von HTLS Armaturen

Schwerpunkte: Praktische Laborarbeit, Prüfstandsoptimierung, Messtechnik

Freileitung2HTL_Prüfstand Der Einsatz von Hochtemperaturfreileitungsseilen (HTLS) bedingt durch die hohen möglichen Betriebstemperaturen gesteigerte Anforderungen an die thermische Langzeitstabilität der verwendeten Armaturen.

Die bisherige konservative Auslegung der HTLS Armatur führt zu nicht wirtschaftlichen Lösungen, sodass eine Betrachtung der realen thermischen Belastung Berücksichtigung finden soll.

In dieser Arbeit soll ein bestehendes Labor zur Untersuchung von HTLS für die Untersuchung von HTLS Armaturen optimiert werden. Zu diesem Zweck wird eine entsprechende Messsensorik erweitert und mit Hilfe von Messungen an Armaturen validiert. Den Abschluss bilden erste Untersuchungen des thermischen Verhaltens von Armaturen mit HTLS.

 

Bastian Soppe, M.Sc.
Telefon: +49 241 80 93054
soppe@ifht.rwth-aachen.de

 

Mehr Informationen:

Allgemeine Informationen

Die von uns angebotenen Arbeiten haben alle einen engen Bezug zu aktuell laufenden Forschungsprojekten die in Kooperation mit der Industrie und/oder der öffentlichen Hand (z.B. EU, Bund, Land) durchgeführt werden. Daher sind die hier veröffentlichten Themenbeschreibungen als Beispiele zu verstehen, die eine mögliche, grobe Richtung vorgeben. Es gilt grundsätzlich:

  • wenn euch ein Themengebiet allgemein anspricht, ihr aber keine Arbeit aufgelistet findet die euch gefällt,
  • wenn ihr eigene Ideen und Vorschläge für ein entsprechendes Thema habt oder
  • wenn ihr zusätzlich gerne eure speziellen Fähigkeiten gezielt in eure Abschlussarbeit einbringen möchtet

versuchen wir gerne, genau dies nach euren Vorstellungen zu realisieren. Sprecht hierzu bitte einfach den zum Themengebiet oder zur Aufgabenbeschreibung passenden Assistenten an.

Gerne zeigen wir euch bei Gelegenheit auch Labore, Versuchsaufbauten oder das Testzentrum direkt vor Ort.