Hochspannungstechnik

Die zweisemestrige Wahlpflicht-Vorlesung (V2, Ü1) wird von Prof. Schnettler gehalten und ist in zwei Teile unterteilt:

Ansprechpartner:

Sandor Simon, M.Sc.

Thomas Krampert, M.Sc.

 

Vorlesungsinhalte

Wintersemester

Grundlagen und Hintergründe der Mess- und Diagnosetechniken in der Hochspannungstechnik zur Durchführung von hochspannungstechnischen Messungen und Diagnosen verschiedener Problemstellungen inklusive der Berücksichtigung möglicher Fehlerquellen und Unsicherheiten.

  • Auslegung von Testsystemen zur Erzeugung hoher Gleich-, Wechsel- und Impulsspannungen
  • Testsysteme zur Erzeugung hoher Prüfströme
  • Messung elektrischer Größen in hochspannungstechnischen Anwendungen und im Laborbetrieb
  • Messteiler: Funktion und spezifische Vor- und Nachteile
  • Grundlagen der Teilentladungsmesstechnik und -diagnostik
  • Grundlagen der Ultraschall-Diagnostik von Feststoff-Isoliersystemen
  • Systemverhalten elektrischer Netze während eines Spannungseinbruchs
  • Aufbau von Low-Voltage-Ride-Through (LVRT)-Testsystemen zur Nachbildung von Spannungseinbrüchen
  • Synthetischer Prüfkreis nach Weil-Dobke zur Prüfung des Ausschaltvermögens von Hochspannungsleistungsschaltern
  • Monitoring-Verfahren für Hochspannungstransformatoren
  • Anleitung zur Auswahl von Messtechnik und Auswertung von Messergebnissen
  • Grundlagen der elektromagnetischen Verträglichkeit hochspannungstechnischer Anlagen
  • Grundlagen der Reduzierung elektromagnetischer Beeinflussung

Sommersemester

Grundlagen und Hintergründe hochspannungstechnischer Isoliersysteme.

  • Elektrische Belastungen in Hochspannungsnetzen
  • Ursachen von Überspannungen in elektrischen Systemen
    • Systemexterne Einflüsse (Blitzentladungen)
    • Systeminterne Einflüsse (Schalthandlungen)
  • Funktion und Auslegung von Hochspannungsableitern
  • Charakteristika, Kenngrößen, Vor- und Nachteile unterschiedlicher Isolierstoffe
  • Durchschlagprozesse in Vakuum und gasförmigen, flüssigen und festen Isolierstoffen
  • Bestimmung von Durchschlagspannungen in verschiedenen Medien
  • Testverfahren für Durchschlagsversuche
  • Fertigung von Isolierstoffen
  • Auslegung von Isoliersystemen
  • Isoliermedien für exemplarische hochspannungstechnische Anwendungen

Voraussetzungen

Keine. Die Bachelor-Vorlesung Komponenten und Anlagen der elektrischen Energieversorgung sowie das Seminar Hoch- und Mittelspannungsschaltgeräte und –anlagen sind als Einführung zu dieser Vorlesung zu empfehlen.

Prüfung

Klausur (siehe Campus Office).

Literatur

  • Küchler: Hochspannungstechnik. Springer Verlag.
  • Beyer/Beck/Möller/Zaengl: Hochspannungstechnik. Springer Verlag