Freileitungen

Die einsemestrige, semestervariable Vorlesung wird von Dr. Puffer gehalten.

Vorlesungsinhalte

  • Überblick über Aufbau, Funktion und Betrieb von Freileitungen
  • Technische, wirtschaftliche sowie juristische Aspekte bezüglich Dimensionierung, Bau und Instandhaltung von Freileitungen
  • Planungsmethoden und –maßstäbe von Freileitungsprojekten
  • Aufbau und Materialien von Freileitungen
  • Isolationskoordination von Freileitungen
  • Schutz gegen Blitzeinschläge
  • Vor- und Nachteile sowie Einsatzgebiete von Technologien zur Erhöhung der Übertragungskapazität von Freileitungen
    • Freileitungs-Monitoring
    • Hochtemperaturleiter
    • Gleichstromübertragung,
    • Erhöhung der Übertragungsspannung,
    • Verringerung des Wellenwiderstands
  • Einordnung der technologischen Möglichkeiten anhand von aktuellen Fragestellungen

Voraussetzungen

Keine.

Lernziele

Verknüpfung von technischem Grundlagenwissen zur Dimensionierung und Optimierung von Freileitungen mit interdisziplinären Rahmenbedingungen

Prüfung

Mündliche Prüfung. Termine werden in der Vorlesung bekannt gegeben (jeweils zu Beginn und Ende der vorlesungsfreien Zeit). Die Anmeldung ist in der Vorlesung möglich.

Literatur

Kießling/Nefzger/Kaintzyk: Freileitungen. Springer Verlag