Karriere am IFHT – Kommen Sie zu uns !

  

Forschung und Promotion

Die Forschungsschwerpunkte des IFHT sind die Komponenten, Anlagen und Systeme der elektrischen Energieversorgung. Das Spektrum reicht von der Entwicklung neuartiger Systeme und Methoden bis zur Bewertung und Optimierung existierender Betriebsmittel und etablierter Techniken.Die Promotionsthemen generieren sich i.d.R. aus den Forschungsprojekten, die am IFHT bearbeitet werden. Dies sind sowohl Projekte mit öffentlichen als auch Projekte mit industriellen Auftraggebern. Sie können in der Dissertation vertieft an bestimmten Inhalten arbeiten. Der Promotionsprozess ist klar gegliedert und umfasst u.a. eine einjährige Themenfindungsphase sowie eine Reihe von Meilensteinen, die verbindlich mit der Institutsleitung vereinbart werden.

Projektakquisition, und -leitung

Neue Vorhaben zu entwickeln und voranzutreiben stellt eine wichtige Kompetenz im Arbeitsleben dar. Zudem ist die Akquisition von neuen Forschungsprojekten von herausragender Bedeutung für die Weiterentwicklung des Instituts. Nachdem Sie als Mitarbeiter/in in Projekten gearbeitet haben, werden Ihnen zunehmend Aufgaben mit größerer Verantwortung übertragen. Hierzu zählt auch die Projektakquisition. Sie lernen, zusammen mit anderen Forschungseinrichtungen und Industriepartnern ein Projekt zu entwickeln oder Partner von eigenen Projektideen zu überzeugen. Die Übernahme der Projektleitung bedeutet u.a., Ziele zu setzen, Managementtools kennenzulernen und zu nutzten, Prozesse zu gestalten und das Budget zu verwalten. Auch dies sind wichtige Kompetenzen des Projektmanangements, die im Berufsleben gefordert sind.

Führungskompetenzen

Projektleitung bedeutet auch, dass Sie Verantwortung für ein kleines Team übernehmen, dass an dem Vorhaben mitarbeitet. Das können sowohl Kolleginnen und Kollegen sein oder aber auch Teams, in denen Industriepartner vertreten sind. Darüber hinaus können Sie die Rolle eines Forschungsgruppenleiters oder eines Abteilungsleiters am IFHT anstreben. Ein Abteilungsleiter ist in der Regel für ca. 10 – 20 wissenschaftliche Mitarbeiter, ca. 30 Studierende und ein Budget von ca. 1 Mio. Euro verantwortlich. Bei einem späteren Wechsel in die Industrie sind die Erfahrungen, die Sie im Bereich der Führung vorweisen können, je nach Stellenprofil ein wesentliches Einstellungskriterium.

Industriekontakte

Überwiegend sind in die Forschungsvorhaben des IFHT Industriepartner eingebunden. Dabei wird thematisch die gesamte Bandbreite der Energiewirtschaft abgedeckt. Zudem bestehen über die Alumni des IFHT zahlreiche enge Kooperationen mit Unternehmen der Wirtschaft. Auch durch die traditionellen unterschiedlichen Exkursionsformen lernen Sie in Ihrer Zeit am Institut verschiedenste Unternehmen kennen. Unser Ziel ist es, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über unsere Netzwerke im Anschluss an ihre Promotion darin zu unterstützten, adäquate Aufgaben in der Wirtschaft zu finden.

Zielgruppengenaue Vermittlung von fachspezifischen Inhalten/Lehre

Im Laufe Ihrer Zeit am IFHT werden Sie vielfältige Erfahrungen in der Lehre sammeln können. Dies bezieht sich zum einen auf die Unterstützung der klassischen Vorlesungen, Übungen oder Praktika und zum anderen auch auf die Entwicklung von Seminaren, die für Industriepartner angeboten werden.

Wertschätzendes und produktives Arbeitsklima

Im IFHT wird sehr viel Wert auf ein wertschätzendes und produktives Arbeitsklima gelegt. Um dies zu ermöglichen, sind gemeinsame soziale und gesellige Aktivitäten ausdrücklich gewünscht und werden unterstützt. Hierzu zählen zahlreiche Sportangebote, die karnevalistische „Hektikerveranstaltung“, der Hochspannerball etc.

 

Sie sind interessiert? Dann wenden Sie sich bitte an:

post@ifht.rwth-aachen.de ,die Abteilungsleiter des IFHT oder

die stellv. Institutsleiter Dr. Ralf Puffer oder Dr. Regina Oertel

Wir freuen uns auf Sie!