Team Kabel, Freileitungen und Isoliersysteme

Das Team Kabel, Freileitungen und Isoliersysteme befasst sich mit den aktuellen und zukünftigen Anforderungen an Kabelsysteme, der Optimierung von Freileitungstechnologien sowie der Entwicklung und dem Einsatz innovativer Isoliersysteme. Die Fragestellungen in diesem Bereich der Energieübertragungssysteme erstrecken sich von der Entwicklung auf Materialebene, der Prüfung und Diagnose nach der Fertigung sowie im Betrieb, bis zum Einsatz in den entsprechenden Komponenten. Ebenso werden vorhandene Kabel- und Freileitungstechnologien weiterentwickelt um Übertragungskapazitäten zu erhöhen und Kosten zu reduzieren. Das Arbeitsfeld des Teams umfasst dabei folgende Themenschwerpunkte:

  • Im Bereich der Kabelsysteme werden zerstörungsfreie Prüf- und Diagnoseverfahren mithilfe der Ultraschalldiagnostik entwickelt. Ziel ist es Fehlstellen in Kabeln bereits in der Fertigung zu detektieren und zu charakterisieren. Ebenfalls wird an der Optimierung von Kabeln zur Reduktion der Herstellungskosten geforscht.
  • Der Themenbereich Freileitungen erstreckt sich von der Erhöhung der Übertragungskapazität vorhandener Freileitungen, z.B. durch den Einsatz von Hochtemperaturleitern oder Freileitungsmonitoring, über die parallele Führung von AC- und DC-Systemen in einer hybriden Trasse bis hin zu Untersuchungen zur menschlichen Wahrnehmbarkeit von elektromagnetischen Feldern. Durch elektrische, mechanisch und thermische Modellierung sowie experimentelle Untersuchungen im Labor werden hier die Zusammenhänge erforscht und auf aktuelle Fragestellungen angewandt.
  • Im Themenbereich Isoliersysteme werden für eine Vielzahl an Komponenten, wie z.B. Isolatoren, Kabel, Computertomographen, Zündsysteme etc., neuartige syntaktische Isoliermaterialen entwickelt und getestet. Die umfangreiche Laborausstattung ermöglicht sowohl die Herstellung dieser Materialien als auch ein breites Spektrum an experimentellen Untersuchungen zum elektrischen, thermischen und dielektrischen Verhalten der Werkstoffe.