Christoph Müller und Janek Massmann mit Best-Paper-Award beim CIGRE Symposium 2017 in Dublin ausgezeichnet

Christoph Müller, wissenschaftlicher Mitarbeiter am IFHT und Leiter der Abteilung Nachhaltige Übertragungssysteme, und Janek Massmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter am IFHT und Leiter des Teams Systemstabilität, wurden mit dem Best-Paper-Award des CIGRE Symposiums 2017 in Dublin ausgezeichnet. Christoph Müller erhält diese Auszeichnung für seinen Konferenzbeitrag „Integration of HVDC-Links into Flow-Based Market Coupling: Standard Hybrid Market Coupling versus Advanced Hybrid Market Coupling“ (C. Müller, A. Hoffrichter, H. Barrios, A. Schwarz, A. Schnettler). Janek Massmann wird für den Beitrag „Analysis of Reduced Order Models Representing Active Distribution Grids in Power System Stability Studies“ (J. Massmann, P. Erlinghagen, T. Kulms, A. Schnettler) ausgezeichnet.

Das Symposium fand vom 30. Mai bis 02. Juni 2017 in Dublin, Irland statt. Im Rahmen des Symposiums werden die besten Paper ausgezeichnet und zusätzlich im Journal CIGRE Science and Engineering veröffentlicht.