Semesterabschlussfeier

Am vergangen Freitag (21.07.17) feierten die Studentinnen und Studenten des Fachbereichs Energietechnik mit den Mitarbeitern des IFHT den Semesterabschluss. Die Tradition aufgreifend wurde die Veranstaltung durch einen Industrievertreter mit einem Vortrag eröffnet. In diesem Jahr konnte Thomas Dederichs von der Innogy SE – und Ehemaliger des Instituts – gewonnen werden. Sein Thema war hochaktuell und spannend: „Energiewende – Folgen, Risiken und Chancen für Energieversorger“.

Bei dem anschließenden Get-Together hatten die Studenteninnen und Studenten die Möglichkeit, das Thema mit Professor Schnettler und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des IFHT zu vertiefen. Auch diskutierten die Studierenden in lockerer Atmosphäre mit Thomas Dederichs über die Energiewende, seine aktuelle Arbeit bei Innogy SE und seine Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am IFHT. Ihm und der Innogy SE gilt unser besonderer Dank. Nicht zuletzt durch ihre Unterstützung war die Veranstaltung ein großer Erfolg. Wir freuen uns bereits auf die Veranstaltung im nächsten Jahr!

2017_1

IFHT-Teams beim 21. Fußball-Fakultätsturnier erfolgreich

Am vergangenen Freitag den 14.07.2017 fand das 21. Fußballturnier der Fakultät für Elektrotechnik und Inforamationstechnik statt, an dem das IFHT wieder mit einem Herren- sowie Damenteam teilnahm. Bei Teams konnten ihren jeweiligen Turnieren, wie schon im Vorjahr, den zweiten Platz erringen. Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern!

IFHT-Teams

im oberen Bild (von links nach rechts):

hinten: Hans Barrios-Büchel, Dominik Willenberg, Maximilian Schneider, André Hoffrichter, Christopher Freimann, Julian Zigl, Martin Küppers, Lothar Wyrwoll, Emre Bektas

Mitte: Christina Brantl, Hannah Kohl, Lea Riebesel, Katharina Kollenda, Maria Vasconcelos, Lena, Grunwald, Aleksandra Nikolic, Ann-Kathrin Meinerzhagen, Isabella Marra

vorne: Henning Frechen, Juri Ymeraj, Philipp Tünnerhoff

HTG-Preis zum 6. Mal verliehen

Der Ehemaligenverein des IFHT, die Hochspannungstechnische Gesellschaft an der RWTH Aachen e.V (HTG), hat im Juni zum 6. Mal den HTG-Preis vergeben.

Der Preis wird  jährlich für herausragende Bachelor-und Masterarbeiten, die am IFHT erstellt wurden, vergeben und ist mit 1.000 bzw. 500 Euro dotiert. In diesem Jahr wurden zwei Master- und eine Bachelorarbeit ausgezeichnet:

 

„Entwicklung eines Prüfstandes zur Untersuchung des Einsatzes alternativer Gase auf Basis der Analyse und Bewertung verschiedener Lasttrennschalterkonzepte“ von Marvin Bendig, M.Sc.

 

„Analysis of a Method for the Assessment of the Condition of Gas Insulated Switchgear“ von Chandra Prakash Beura M.Sc

 

„Entwicklung und Analyse von Äquivalenzmodellen aktiver Verteilungsnetze auf Basis von Zustandsraummodellen dezentraler Energiewandlungsanlagen“ von Jannis Hoppe, B.Sc.

Die feierliche Preisverleihung fand im Rahmen des IFHT-Kolloquiums „ Trends in der Energiewirtschaft 2017“  statt. Die Preisträger hatten die Gelegenheit, die wichtigsten Ergebnisse ihrer Abschlussarbeit dem  Fachpublikum aus Wirtschaft und Industrie vorstellen zu können.

Wir gratulieren den Preisträgern ganz herzlich!

 

Impressionen des Fachkolloquiums

Impressionen des Fachkolloquiums

 

Marvin Bendig, M.Sc., Dr.-Ing. Ralf Puffer

Marvin Bendig, M.Sc., Dr.-Ing. Ralf Puffer

 

Dr.-Ing. Ming Tang, Chandra Prakash Beura M.Sc

Dr.-Ing. Ming Tang, Chandra Prakash Beura M.Sc

 

Jannis Hoppe, B.Sc., Prof. Dr.-Ing. Armin Schnettler

Jannis Hoppe, B.Sc., Prof. Dr.-Ing. Armin Schnettler

Informationsabend der Abteilung Schaltanlagen- und DC-Technologien

Am 20. Juli 2017 veranstaltet die Abteilung Schaltanlagen- und DC-Technologien des IFHT einen Informationsabend in lockerer Atmosphäre. Neben einer Vorstellung der Abteilung sowie aktueller Forschungsfragen haben interessierte Studierende die Möglichkeit, sich über mögliche Abschlussarbeiten bzw. HiWi-Stellen zu informieren.
Zur besseren Planung bitten wir um formlose Anmeldung per E-Mail an tuennerhoff@ifht.rwth-aachen.de.

Flyer_Studentenabend_SDT_de

IFHT nimmt erfolgreich am Dämmermarathon 2017 in Mannheim teil

Am vergangenen Sonntag den 04.06.2017 nahm das IFHT traditionell am Dämmermarathon in Mannheim teil. Prof. Schnettler und 15 weitere Teilnehmer/-innen des Instituts absolvierten den Halb- bzw. Duomarathon dabei in hervorragenden Laufzeiten. Hervorzuheben sind insbesondere Laura Reitz (01:35:40, Platz 7 der Damenwertung) sowie Lothar Wyrwoll (01:15:51, Platz 4 der Gesamtwertung). Die detaillierten Ergebnisse sind hier abrufbar.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmer/-innen!

IMG_20170604_180251_1_cut

hinten: Christian Tappel, Philipp Ruffing, Lothar Wyrwoll, Simon Nink, Patrick Wagner, Henrik Schwaemme, Oliver Gottschalk, Benedikt Mölders, Nicolas Schulte
vorne: Laura Reitz, Hendrik Flamme, Hendrik Köhler, Hans Barrios Büchel, Philipp Tünnerhoff, Jonas Bielemeier, Armin Schnettler

Thema des 2. Rogowski-Themenabends hochaktuell: „Digital Energy: Der Weg zum Blackout?“

Auch wenn der weltweite Angriff von „WannaCry“ am Wochenende keine Beeinflussungen des Energiesystems zur Folge hatte, war das Thema des 2. Rogowski-Themenabends, der am 10.05.2017 stattfand, hochaktuell. Vier Experten der Energiewirtschaft diskutierten zusammen mit rund 200 Teilnehmern am 10.05.2017 zum Thema „Digital Energy: Der Weg zum Blackout?“.

Herr Dr. Kleinekorte (Technischer Geschäftsführer der Amprion GmbH) erläuterte, dass er die Digitalisierung der Energiebranche aufgrund des weiterhin steigenden Bedarfs an elektrischer Energie durch die „digitale Kohäsion des IoT“ für notwendig hält. Er warnte jedoch vor einer Vernachlässigung der technischen Grenzen des Netzbetriebs bei der Realisierung neuer Geschäftsmodelle, wie beispielsweise der Vermarktung von Erneuerbaren Energien durch Virtuelle Kraftwerke.

Demgegenüber sprach sich Herr Dr. Fluhr (Abteilungsleiter IT-Systeme und -Services der Next Kraftwerke GmbH) für eine Stärkung neuartiger Vertriebsmöglichkeiten aus, die durch die Digitalisierung möglich werden. Er stellte die hohen Standards bei IT-Sicherheit in dem Geschäftsfeld der Virtuellen Kraftwerke dar und wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass technische Vorgaben durch den Übertragungsnetzbetreiber notwendig sind.

Als wissenschaftlicher Vertreter der Kommunikationstechnik regte Herr Professor Decker (Institutsleiter des Fraunhofer FIT) an, in der Energiewirtschaft aus der digitalen Transformation anderer Wirtschaftsbereiche zu lernen. Auch in der Stromversorgung müsse man an Geschwindigkeit im Transformationsprozess zulegen, ganz im Sinne von „rough consensus and running code“.

Herr Althoff (Geschäftsführer der P3 communications GmbH) beleuchtete die technische Realisierung durch mobile Kommunikationsstrecken und stellte heraus, dass die technischen Voraussetzungen für einen sicheren Betrieb der Stromnetze bereits heute durch die 4G-Technik abgedeckt werden.

Die Frage bleibt, ob die konservative Energiebranche mit der Geschwindigkeit der digitalen Transformation mithalten kann, oder ob sie von den neuartigen Geschäftsmodellen nicht vollends verdrängt wird. Nach der von Herrn Professor Schnettler moderierten Veranstaltung nutzten die Gäste das Angebot, sich beim Get-Together zu erfrischen und die lebhafte Diskussion im lockeren Rahmen mit den Referenten fortzuführen.

Wir danken allen Beteiligten für die sehr gelungene Veranstaltung und freuen uns auf den nächsten Themenabend!

 

MOE_3542

MOE_3497

2. Rogowski-Themenabend „Digital Energy: Der Weg zum Blackout?“ (10. Mai 2017)

Das IFHT lädt hiermit herzlich zum 2. Rogowski-Themenabend „Digital Energy: Der Weg zum Blackout?“ ein. Hierzu begrüßt Prof. Schnettler:

  • Dr. Kleinekorte (Technischer Geschäftsführer der Amprion GmbH),
  • Prof. Decker (Institutsleiter des Fraunhofer FIT),
  • Hr. Althoff (Geschäftsführer der P3 communications GmbH) und
  • Dr. Fluhr (Abteilungsleiter IT-Systeme und -Services der Next Kraftwerke GmbH).

Im Rahmen der von Prof. Schnettler moderierten Podiumsdiskussion werden unter anderem die Chancen und Risiken sowie die beschleunigenden und bremsenden Faktoren/Akteure der Digitalisierung in der Energietechnik diskutiert. Es besteht selbstverständlich die Möglichkeit, eigene Beiträge und Fragen in die Diskussion einzubringen und im Anschluss bei einem Imbiss mit den Dozenten persönlich ins Gespräch zu kommen.

Die Veranstaltung beginnt am 10. Mai 2017 um 18:00 Uhr und findet im Hörsaal Eph des Rogowski-Gebäudes in der Schinkelstraße 2 statt.

Wir erbitten eine formlose Anmeldung unter: rogowski-themenabend@ifht.rwth-aachen.de

Handelsblatt März 2017: Die 100 Innovatoren Deutschlands – wer treibt den Fortschritt in Deutschland? Armin Schnettler im Interview

Das Handelsblatt ist in einem Artikel der Frage nachgegangen, wer den Fortschritt in Deutschland vorantreibt. Hierzu wurden 100 Innovatoren befragt.

Armin Schnettler sagte im Interview zum Thema „Zukunft der Energie“, er halte die Energiewende für das spannendste Experimentierfeld in Deutschland. Er ist davon überzeugt, dass die Energiewende „…die Blaupause für die Welt wird“.

Das vollständige Interview finden Sie hier.
Eine Übersicht über alle Innovatoren können Sie hier hier anschauen.